Live Lesungen

Präsentation der Texte aus den Schreibgruppen und Gewinnerinnen der IGfemAT Ausschreibungen: „WeissNet – Feministische Autorinnen“ und „WeissNet 2.0 Feministisch. Texte von Autor*innen in Koopertion mit der Frauenhetz http://frauenhetz.jetzt/

Gender Show GAP

Die Bevorzugung von Autoren bei literarischen Veranstaltungen ist nicht auf den allerersten Blick ersichtlich. Betrachtet frau z. B. das Programm der Alten Schmiede für September, Oktober 2020, ist festzustellen, dass von den ihre zeitgenössischen Werke Präsentierenden ca. zwei Drittel Männer sind.
Insgesamt ist bei den Mitwirkenden der Unterschied Männer und Frauen nicht so groß, auffällig ist, dass Frauen häufiger die Funktion der Moderatorin, der Literaturwissenschaftlerin (die dann wiederum Werke von Männern besprechen) zukommt oder es werden Texte bereits verstorbener Autorinnen besprochen.

Erste Lesung „NarrativA“ – in der Frauenhetz, feministische Bildung, Kultur und Politik – am 15. Juli um 18 Uhr.

NarrativA – Lesungen – Autorinnen: unerhört gehört – geläutert laut – bis der Glockenturm fällt. Ein Kanon:
feministische Texte gegen unverschleierte Sexismen. Die Lieblingstexte von damals, Verlust, Verfall, Selbstoptimierung, Unzulänglichkeit – die Angst, die Trauer, die Wut darüber. Mit: Isabel Folie, Gewinnerin WeissNet 2020, präsentiert Texte aus ihrem im September erscheinenden Buch „In meiner Mitte Kohle, in meinen Armen der Wind“.Elisabeth Etz, Gewinnerin WeissNet 2020, liest u.a. ihren Text „Hinter den Zeilen“.Lilo Gal, Autorin, Feministin, liest aus ihren in den Schreibworkshops der IG feministische Autorin entstandenen Lyrik- und Prosatexten.
Moderation: Birge KrondorferFür Fragen zur Interessensgemeinschaft feministische Autorinnen sind die Präsidentinnen Gerlinde Hacker und Dorothea Pointner vor Ort. Aktuelle Ausschreibung WeissNet 2.0: Feministische Texte aller literarischen Gattungen sind willkommen. Einreichfrist: 15. Juli.

Ort: Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien
Eintritt frei, Snacks und Getränke, Spenden willkommen.
Anmeldung bis Mittwoch, 14. Juli 2021, an: pr@frauenhetz.atBitte einen gültigen COVID-Test oder einen Nachweis über die Impfung oder Genesung mit. Eine Veranstaltung der IGfem, Verein Sprachkunst mit der Frauenhetz.

Mehr: https://www.facebook.com/events/514234122959364?active_tab=about